Bill Ackman´s Schlüssel für erfolgreiches investieren.

Wenn du dein Geld investierst willst du natürlich auch positive Resultate sehen. Das gelingt leider nicht jeden da die meisten in viele Fettnäpfchen treten und so einiges an Geld wieder abgeben. In diesem Beitrag stellen wir dir Bill Ackman´s Keys to Succesful Investing vor. Viel Spaß beim lesen.

Wer ist Bill Ackman?

Wiliam Albert Ackman so heißt er mit vollem Namen ist ein sehr erfolgreicher amerikanischer Investor sowie Hedgefond – Manager. Sein Fond: Pershing Square Capital Managment ist für seine sehr aggressive Form des Investments bekannt. Das Vermögen dieses Mannes beträgt mittlerweile gut 1.5 Milliarden US Dollar. Sich selbst sieht Ackman übrigens als aktivistischen Investor.

Keys to Successful Investing

Kommen wir nun zum wichtigsten, seinen Ratschlägen für dich und dein Investment.

  1. Investiere in öffentliche Unternehmen.

Mit diesem Punkt meint er das es besser ist in Unternehmen zu Investieren die bereits an den Börsen gelistet sind. Sie haben von Natur aus eine höhere Liquidität innerhalb ihres Aktienhandels was es leichter für dich macht deine Aktien wieder zu verkaufen. Du musst nicht erst auf einen Käufer warten, da meistens direkt einer zur Verfügung steht der dir deine Aktien zu dem momentanen Preis abkaufen will.

2. Verstehe wie das Unternehmen sein Geld verdient. 

So einfach und banal wie es klingt so wichtig ist es auch. Es ist wichtig das du das Geschäftsmodell deines Unternehmens verstehst und es nicht einfach kaufst weil dir der Name gefällt. Hier musst du ein wenig arbeit Investieren doch es lohnt sich. Häufig ist es auch gar nicht so schwierig, Coca Cola zum beispiel Verkauft Getränke. Wird mehr Coca Cola getrunken kann das Unternehmen mehr verkaufen und verdient mehr Geld.

3. Investiere dein Geld zu einem guten Preis.

Wie bei so vielen Sachen liegt der Gewinn auch bei Aktien im Einkauf. Wenn du dein Unternehmen gefunden hast in das du investieren möchtest ist es ratsam das du noch etwas abwartest wenn die Aktien zum beispiel gerade neue Alzeithochs erklimmen. Ein gute Orientierung für den fairen Preis deiner Aktie ist der der zum beispiel in wandelanleihen verbrieft ist.

4. Investiere in Unternehmen die es immer geben wird.

Immer ist hier vielleicht ein sehr großes Wort aber zumindest sollte die Wahrscheinlichkeit hoch sein das es sie sehr sehr lange geben wird. Ein schönes Prinzip sich dies einfach und schnell selbst zu beantworten ist die Frage ob du meinst das es das Unternehmen in 10 Jahren noch gibt. Kannst du diese Frage für dich mit einem sicheren ja beantworten ab ins Depot damit.

5. Dein Unternehmen sollte verhältnismäßig gering verschuldet sein.

Gerade in Zeiten solcher extrem niedrigen Zinsen ist es für viele Unternehmen verlockend höhere Kredite aufzunehmen um höhere Dividenden zu zahlen. Das wenigste Geld geht derzeit in wirkliche Investitionen. Deshalb ist es wichtig das dein Unternehmen im Durchschnitt zu seinen Mitbewerbern der selben Branche verhältnismäßig geringe Schulden aufweist. In Markt schwachen Phasen ist das ein massiver Wettbewerbsvorteil da schwache Quartale besser weggesteckt werden können.

6. Halte ausschau nach Burggräben.

Damit sind nicht die Gräben um Schlösser sondern sogenannte Eintrittsbarrieren gemeint. Das können Patente aber auch extrem hohe Investitionskosten oder staatliche Beschränkungen sein. Unternehmen die solche Eigenschaften aufweisen verschaffen sich gegenüber ihren Konkurrenten massive Vorteile da ihr Markt nur schwer von neuen Konkurrenten bedient werden kann.

7. Dein Unternehmen sollte Immun gegen Einwirkungen von außen sein.

Vor allem die Abhängigkeit von Zulieferern ist hier gemeint. Immer mehr Unternehmen arbeiten Just In Time und halte kaum bis keine Lagervorräte mehr. Es ist deshalb wichtig das dein Unternehmen sich nicht nur auf einen großen Zulieferer verlässt wie es häufig in der Automobilindustrie der Fall ist.

8. Investiere in Unternehmen mit geringen Reinvestitionskosten.

Investitionen sind essentiell für Unternehmen um ihre Produkte in guter Qualität zu produzieren. Das Problem hierbei ist das es Branchen mit extrem hohen Investitionskosten und zeitgleich sehr geringen Verdienstmargen gibt. Eine davon ist übrigens der Agrarsektor. Firmen die in solchen bereichen tätig sind haben auf der anderen Seite wieder den Vorteil das sie sehr sichere Geschäftsmodelle haben ( siehe Vonovia ). Das gegenteil sind Unternehmen die im IT Bereich agieren. Amazon, Apple aber auch Facebook haben verhältnismäßig geringe laufende Investitionskosten.

9. Vermeide Unternehmen mit bestimmenden Großaktionären.

Prinzipiell ist ein Großaktionär nichts schlechtes wie du sicher schon selbst in unserem Beitrag : dein-bester-freund-der-grossaktionaer herausgefunden hast. Problematisch wird es allerdings wenn er dem Unternehmen schaden zufügt. Lies am besten einfach unseren Beitrag dazu dort ist alles anschaulich erklärt. 😀

Zum Schluss noch ein Video Tipp für dich ->  https://www.youtube.com/watch?v=WEDIj9JBTC8&t 

Wir hoffen dieser Beitrag hat dir ein wenig weiter geholfen. Stöber doch noch ein wenig auf unserer Website umher es lohnt sich für dich. 😀

Viel Geld, Spaß und Erfolg wünscht dir dein TheSmartMoneyMakers Team. 😀