Über den den Wolken …. muss die Rendite wohl grenzenlos sein …

In unserer Globalisierten und vernetzten Welt sind Flugzeuge eines der wichtigsten Bindeglieder um schnell von A nach B zu kommen ohne viel Zeit zu verschwenden. Wie du in dieses Investment einsteigen kannst und warum es sich lohnt erfährst du in diesem Beitrag.

Keine Lust zu lesen? Hier geht´s zum Video:

Warum Flugzeuge?

2017 hat die Luftfahrtindustrie über 4 Milliarden Passagiere befördert und bis 2037 wird ein zuwachs von über 100 Prozent auf 8,2 Milliarden erwartet. Der Bedarf an neuen Flugzeugen wird demnach weiter stark ansteigen was sie zu einem interessanten und Renditestarken Anlageobjekt macht.

Wie investiert man in Flugzeuge?

Da Flugzeuge einen extrem hohen Kaufpreis haben ist es wie bei Schiffen nicht realistisch das ein Privatanleger ein Flugzeug kauft. Stattdessen werden Flugzeuge häufig über geschlossene Fonds gekauft welche diese dann an Airlines vermieten. Ein Flugzeug kann bei guter Wartung 30 Jahre alt werden und dabei bis zu 7 Starts am Tag absolvieren. Durchschnittlich macht ein Flugzeug in seinem Leben zwischen 50.000 bis 70.000 Starts und Landungen.

Wie verdient man Geld damit?

Durch die Vermietung an eine Airline realisiert der Fonds Einnahmen in Form von Leasingraten. Diese werden meistens zum Ende eines Geschäftsjahres an die Anteilseigner des Fonds ausgezahlt. Desweiteren ist durch die hohe Nachfrage an Flugzeugen welche die Produktion der Hersteller enorm auslastet was zu langen Wartezeiten führt der Wertverlust alter Flugzeuge stark reduziert. Dies ergibt bedingt durch einen höheren Verkaufspreis des Flugzeuges nach Auflösung des Fonds eine höhere Gesamtrendite.

Welche Kriterien muss ein Fonds erfüllen um investierbar zu sein?

Zu aller erst muss der Fond in seinem Gebiet einen Track Record vorweisen können. Das heißt das er bereits eine bestimmte Anzahl von solchen Investments getätigt hat. Das ermöglicht dir die in dem Fondprospekt beworbenen Renditen und Kosten mit den tatsächlichen der Vergangen Beteiligungen abzugleichen und somit ein besseres Bild von der Arbeit des Fondanbieters zu erlangen. Machen diese Zahlen einen positiven Eindruck auf dich ist als nächstes das Anlageobjekt entscheidend. Bei dem Flugzeug in das der Fond Investiert ist es wichtig das dieser Typ auf die sogenannte 4/ 40 /400 Regel passt. Das heißt das das Flugzeug das dieser Fond in Auftrag geben will bereits mindestens auf 4 Kontinenten bei 40 Fluggesellschaften im Einsatz seien sollte. Insgesamt sollten mindestens c.a 400 Exemplare dieses Typs in der Luft sein was ein gutes und wichtiges Zeichen für ein Zuverlässiges und Störungsarmes Flugzeug ist.

Fazit

Flugzeuge sind eine langfristige sowie Renditestarke Beimischung für dein Depot. Bei der Auswahl des richtigen Fonds solltest du auf den Track Record sowie das Flugzeug und dessen Übereinstimmung mit der 4/ 40/ 400 Regel schauen.

Viel Spaß, Geld und Erfolg wünscht dir dein TheSmartMoneyMakers Team. 😀