Das Geschäft mit den Märchen.

J-K Rowling, Stephen King, Sebastian Fitzek um nur ein Paar Namen zu nennen. Sie alle Beweisen das man mit Büchern reel Geld verdienen kann.

Warum dieses Business einen Blick Wert ist.

  • 2017 wurden alleine in Deutschland 367 Millionen Bücher Verkauft.
  • Keine Startkosten.
  • Hohe Gewinnmargen von bis zu 80 Prozent.
  • Du kannst es ohne zwänge und vorgaben nebenbei aufbauen.

Die Voraussetzungen

  • Eine reiche Phantasie. Wenn du nicht gerade ein Fachbuch schreiben möchtest sondern viel mehr einen Roman dann ist deine Grundvoraussetzung.
  • Beständigkeit. Dein Buch schreibt sich nicht innerhalb einer Woche. Aus eigener Erfahrung können wir dir sagen das du problemlos ein halbes bis ein Jahr einplanen kannst.
  • Gute Marketingkentnisse. Du musst dein Buch auch bekannt machen beziehungsweise es an einen Verlag verkaufen können.

So gehts.

  1. Lese Bücher darüber wie man einen Roman schreibt und mache dir Notizen.
  2. Suche nach einem passenden Thema für dein Buch und in welcher Rubrik es spielen soll. Hier ein Beispiel: Ein Polizist ist der Mörder nach dem seine Abteilung fahndet / Psychothriller.
  3. Fertige eine erste grobe Umschreibung deiner Geschichte an in der du den Ablauf und die Figuren beschreibst. Tipp: Je genauer du hier arbeitest desto einfacher fällt es dir später deine Geschichte zu schreiben und zu gestalten.
  4. Arbeite deine Geschichte weiter aus und lasse sie immer wieder von verschiedenen Leuten probelesen. Wenn es keine Unschlüssigkeiten oder Unklarheiten mehr gibt schicke veröffentliche es.

Wie veröffentlichst du dein Buch?

Im Grunde auf zwei Arten. Die erste ist recht simpel. Du schickst dein Buchmanuskript an einige Verlage und wartest auf deren Resonanz. Hier sind deine Gewinnmargen oft eher gering und die Wahrscheinlichkeit auf Resonanz ist als unbekannter Erstlingsautor eher gering. Ein Versuch ist es trotzdem Wert, da die Verlage ihre Bücher sehr gut vermarkten können.

Die zweite Möglichkeit ist das veröffentlichen über self- publisher. Hier bist du für alles selbst verantwortlich. Lektorat und anschließende Korrektur, Veröffentlichung und Vermarktung. Diese mühen sind allerdings nicht umsonst. Du lernst bei dieser Methode unserer Meinung nach vor allem Intuitiv mehr und kannst dieses Wissen viel leichter auf dein nächstes Buch anwenden. Das vergrößert mit jedem neuen Buch deine Chancen auf einen Bestseller. Zudem winken hier die höchsten Gewinnmargen von bis zu 80%. Tipp: Eine gute self – publisher Seite ist bod.

Haben wir dein Interesse geweckt? Worauf wartest du dann noch?

Viel Geld, Spaß und Erfolg wünscht dir dein TheSmartMoneyMakers Team. 😀