Mobile Investment

Mobile Investment

Mobile Investment? Was meinen wir damit? Gute Frage, gute Antwort. Wir meinen das Kaufen und verwalten von Websites und Apps. Ferner gehört auch YouTube hier zu, aufgrund der Komplexität wird diesem Mobile Investment Bereich allerdings ein eigener Beitrag gewidmet.

Wie funktioniert das?

Im Grunde ist es ganz einfach. Du suchst auf Websites wie flippa nach einer Internetseite innerhalb einer Nische oder einer App die potenzial verspricht. Nachdem du sie gekauft hast brauchst du dich nur noch ums Marketing kümmern und fertig ist die Geld druck Maschine.

Die Vorraussetzungen

  • Fit in Programmiersprachen
  • Gute Marketing Kenntnisse
  • Verständnis für SEO

So gehts: Apps

  1. Mache dir einen Account bei Google Developers ( erforderlich für Android Apps)
  2. Mache dir einen Account bei Google Adsense ( hierüber wird Werbung geschaltet)
  3. Mache dir einen Account bei Google AdWords (Erforderlich um Werbung zu schalten)
  4. Mache dir einen Account bei www.flippa.
  5. Kaufe deine erste App.
  6. Schalte Ads um deine App bekannt zu Machen.
  7. Behalte oder Verkaufe deine App nachdem du sie bekannt gemacht hast.
  8. Reinvestiere das Geld um ein größeres Projekt zu Starten.

ACHTUNG: Hierfür können wir keine Zahlen vorrechnen, da der Erfolg deines Investments stark mit deinen Marketing sowie Programmierkentnissen korreliert. Gute Entwickler schaffen allerdings mehrere Zehn bis hundert tausend Euro je Monat.

So gehts: Websites

Wie Funktioniert das?

Websites verdienen ihr Geld großteils über Werbeeinnahmen oder Abo – Systeme. Du kannst im Grunde recht leicht einen Teil dieses Kuchens für dich beanspruchen. Alles was du brauchst ist eine Website.

Wie bekomme ich eine Website?

Eine Website bekommst du auf zwei einfache Arten:

  1. Erstelle dir deine eigene Website: Hierzu brauchst du lediglich eine gute Idee. Deine Website kannst du ganz einfach über Anbiete wie WordPress selbst gestalten und über einfache Programmiersprachen weiter verfeinern. Suche dir eine Nische und baue deine Website um dein Thema herum auf. Hierbei solltest du auf die Regeln der SEO achten. Das ist ein Algorithmus der unter anderem entscheidet wo deine Website angezeigt wird.
  2. Kaufe dir eine Website: Um eine Website zu kaufen brauchst du lediglich einen Account bei Handelsplattformen wie beispielsweise flippa oder mabya.

Geld verdienen so gehts

  1. Erstelle oder Kaufe dir eine Website.
  2. Monetaresiere sie über Google Adsense.
  3. Halte deine Website mit neuen Beiträgen stetig aktuell. Hierfür kannst du über Internetseiten wie fiverr einen Textwriter engagieren. Das ist eine kostengünstige, zeitsparende und professionelle Alternative zum Zeitaufwendigen selber schreiben.
  4. Behalte oder verkaufe deine Website und reinvestiere das Geld in ein größeres Website Projekt.

ACHTUNG: Hierfür können wir keine Zahlen vorrechnen, da der Erfolg deines Investments von vielen Faktoren abhängt. Eine gute Website verdient allerdings immer mehrer Hundert Euro im Monat.

Einen Moment mal. Das war doch nicht alles. Es gibt doch auch noch die Möglichkeit Produkte über das Internet zu verkaufen! Ja die gibt es. Allerdings fällst dieser Bereich nach unserer Definition unter die Kategorie small business. Ein Amazon business beispielsweise wie es in unserem Beitrag beschrieben ist benötigt verhältnismäßig viel Arbeitseinsatz. Deswegen Zählen wir es genau wie YouTube nicht zu den Mobilen Investments die lediglich zwei bis vier Stunden Arbeit im Monat verursachen. Warum zwei bis vier Stunden im Monat? Gute Frage. Diese Zeit verbringt ein Anleger im Durchschnitt monatlich mit dem begutachten und Analysieren seines Aktiendepots.

Viel Geld, Spaß und Erfolg wünscht dir dein TheSmartMoneyMakers Team. 😀

TheSmartMoneyMaker

%d Bloggern gefällt das: